Aktuelles

Aktiver Nachwuchs im Zoo Heidelberg

Der junge Trampeltier-Hengst Batu mit Mutter Jasmin auf der Außenanlage. (Foto:

Jungtiere bei Trampeltieren, Stachelschweinen und Zwergziegen 

Im Frühjahr gab es vielfältigen Nachwuchs im Heidelberger Zoo. Bei den Trampeltieren erblickte am 13. März ein junger Hengst das Licht der Welt und auch bei den Stachelschweinen huscht der Nachwuchs inzwischen über die Anlage. Im Streichelzoo freuen sich die Besucher über die vielen jungen Zicklein, die auch erste Kletterversuche wagen.

Weitere Unterstützung für den Ausbau der Löwenanlage

Gerhard Bartelmus, Dr. Dietrich Lorenz und Jürgen Pföhler überreichten den Schec

Tiergartenfreunde übergeben Spendenscheck über 15.000 Euro an den Zoo Heidelberg

Eine großzügige Spende hatten die Vorstandsmitglieder des Vereins Tiergartenfreunde Heidelberg e. V. im Gepäck, als sie in den Zoo Heidelberg kamen. Der Spendenscheck in Höhe von 15.000 Euro ist für den Ausbau der Löwenanlage bestimmt und wurde am Mittwoch, 19. April 2017, symbolisch an Zoodirektor Dr. Klaus Wünnemann übergeben.

„Wir freuen uns sehr über diese erneute großzügige Spende der Tiergartenfreunde. Sie tragen mit ihren Aktionen und solchen Spenden zur Entwicklung des Zoos wesentlich bei“, betonte Zoodirektor Dr. Klaus Wünnemann die Wichtigkeit der Arbeit der Tiergartenfreunde.

Neues Außengehege für die Lemuren im Zoo Heidelberg

 Knapp 450 Lauffreunde trafen sich zum Affenlauf 2017(Foto: Susi Fischer/Zoo HD)

Am Affenlauf 2017 nahmen knapp 450 Läufer teil

Am Sonntag, den 9. April, starteten knapp 450 Läufer beim Affenlauf 2017 im Zoo Heidelberg. Sonniges Wetter, hochmotivierte Läufer und eine außergewöhnliche Laufstrecke durch und um den Zoo machten den Tag für die Sportler, Zuschauer und Helfer zu einer gelungenen Veranstaltung.

Artenschutz-Zentrum für Feldhamster im Zoo Heidelberg eröffnet

Feldhamster (Foto: Uli Weinhold)

Mehr Platz für Feldhamster bietet die neue Zuchtstation im Zoo Heidelberg, die Zoodirektor Dr. Klaus Wünnemann gemeinsam mit Regierungspräsidentin Nicolette Kressl am 7. April 2017 einweihte.

Für Regierungspräsidentin Kressl ist der Feldhamsterschutz mehr als der Schutz von nur einer bedrohten Tierart: „Der Feldhamster steht stellvertretend für die ganze Lebensgemeinschaft der vielfältigen Agrarlandschaft. Dort wo es dem Feldhamster gut geht, fühlen sich auch Feldhase, Rebhuhn und Bienen wohl.“

Schwerer Abschied: Orang-Utan Gruppe ist nach Belgien gezogen

UJIAN untersucht alles ganz genau. (Foto: Peter Bastian/Zoo Heidelberg)

Gestern am 3. April war es soweit, die Orang-Utan Gruppe des Zoo Heidelberg verließ endgültig die Stadt am Neckar, um ein neues, großes Gehege im Zoo Pairi Daiza in Belgien zu beziehen.

Dateien

Merkwürdiges Horn an Zoo-Pony entdeckt

Bei Pony Crunch mit merkwürdigem Horn auf der Stirn (Foto: Zoo Heidelberg)

Zoo Heidelberg: „Beim Kämmen und Bürsten war etwas anders“

Großer Rummel um das kleine Shetland Pony Crunch. Tierpflegerin Jill Gebert entdeckt bei der routinemäßigen Fellpflege ein merkwürdiges Horn auf der Stirn des Kleinpferdes. Entwarnung kommt von Zoo-Tierärztin Dr. Barbara Bach „Dem Tier geht es gut“. Doch was steckt hinter der Entdeckung?

zum Video

Heidelberger Orang-Utans packen die Koffer

Beranis erster Geburtstag (Foto: Heidrun Knigge/Zoo Heidelberg)

Nur noch wenig Zeit, Abschied von den beliebten Waldmenschen zu nehmen

In wenigen Wochen müssen die Heidelberger Abschied von ganz besonderen Bewohnern des Menschenaffenhauses des Heidelberger Zoo nehmen. Die Orang-Utan-Gruppe zieht nach Belgien.

Dateien

Zoo Heidelberg und Jugendherberge Heidelberg International

Gemeinschaft und Leben live erleben

Zoo Heidelberg und die benachbarte Jugendherberge Heidelberg haben eine direkte Verbindung. Am 21. März 2017 wurde der separate Zooeingang beim Waschbärgehege für Gäste der Jugendherberge eröffnet.

Jugendherbergen befinden sich häufig in besonderen Gebäuden oder an touristisch attraktiven Orten. So auch in Heidelberg. Ein herausragendes Alleinstellungsmerkmal der Jugendherberge Heidelberg International ist ihre direkte Anbindung an den Zoo.

Dateien

Let It Grow: Erhalt unserer Artenvielfalt vor der Haustür

Biene auf einer Blüte (Foto: Zoo Heidelberg/K.W.)

Lassen wir es wachsen!

Direkt vor unserer Haustür leben Tier- und Pflanzenarten, die genauso bedroht sind wie der Große Panda. Zusammen mit ihnen sind wir alle in einem Ökosystem vernetzt. Jede einzelne Art trägt zu dessen Stabilität bei und sorgt so dafür, dass die Natur uns Lebensgrundlage bietet. Lassen Sie uns diese Biodiversität schützen! 

Mit der aktuellen Artenschutzkampagne 2016/2017 möchte die EAZA das Bewusstsein jedes Einzelnen für die heimische Biodiversität stärken und auf die Bedrohung der Arten direkt vor unserer Haustür aufmerksam machen. Jeder kann etwas dazu beitragen, dass die Artenvielfalt in der Region aufblüht.

Einsortiert in:

Die Vögel sind wieder draußen im Zoo Heidelberg

Rosa Pelikane im Zoo Heidelberg

Der Frühling hält Einzug im Tiergarten

Nach mehr als 15 Wochen sogenannter „Aufstallung“ zum Schutz der wertvollen Vögel im Zoo Heidelberg gibt es ein Aufatmen. Die Vögel können zurück in die Volieren. „Besonders für unsere Tiere, aber natürlich auch für unsere Besucher freuen wir uns außerordentlich, dass die Schutzmaßnahmen beendet werden können und unsere Vögel ab dieser Woche wieder in ihren Volieren und Freianlagen zu sehen sind“, so Zoodirektor Dr. Klaus Wünnemann.

Dateien
Inhalt abgleichen