Artenschutz

WAPCA

WAPCA

Das Hauptziel der WAPCA (West African Primate Conservation Action) ist der Schutz der verschiedenen Primatenarten des westafrikanischen „Upper Guinean Forest“. Die dort lebenden Affenarten sind alle in ihrer Anzahl stark dezimiert und einige stehen sogar vor der Ausrottung. Auch die in unserem Zoo gezeigte Roloway-Meerkatze gehört zu den stark gefährdeten Arten.

Aktuell: Hier können Sie einen spannenden und informativen Film über das WAPCA-Artenschutzprojekt anschauen:

Dateien

Links zum Artenschutz

Hier finden Sie eine Liste mit interessanten Links zu dem Themenbereich Natur- und Artenschutz

Artenschutz in der Stadt Heidelberg
In Heidelberg ist eine beeindruckende biologische Vielfalt zu finden. Die Stadt Heidelberg möchte mit dem Artenschutzplan und den Artenschutzprogrammen dazu beitragen, die Vielfalt an Biotopen und Arten zu erhalten.

Einsortiert in:

Artenschutz

Artenschutz im Zoo Heidelberg

Zwei Prozent der Besuchereinnahmen lässt der Zoo Heidelberg in verschiedene in situ Artenschutzprojekte fließen. In situ Schutz bedeutet, dass Tiere in ihrem ursprünglichen, natürlichen Lebensraum beobachtet, erforscht und erhalten werden.
Die Hälfte dieses vom Tiergarten gesammelten Geldes verteilt sich auf verschiedene Projekte in Madagaskar, auf den Philippinen und in Uruguay. Die andere Hälfte des Geldes geht in die WAPCA (West African Primate Conservation Action), einer gemeinsamen Initiative einiger europäischer Zoos (darunter auch der Heidelberger Tiergarten) und anderer Naturschutzeinrichtungen.

Info EAZA-Artenschutzkampagnen

Dateien
Einsortiert in:
Inhalt abgleichen