Zooparkhaus eröffnet

Ansicht vom Zooparkhaus vom Klinikum kommend

Heidelberg, 30. März 2012, S. Richter  Es ist soweit. Das Zooparkhaus ist in Betrieb gegangen - ab sofort dürfte es für Zoobesucher auch an einem strahlend-schönem Sonntag keine Parkplatzprobleme mehr geben. In Kürze wird auch das Service-Center eröffnet, das das Parkhaus, den neuen Zooeingang und den neuen, großzügigen Zoo-Shop integriert. Im Erdgeschoss des Parkhauses befinden sich Zoo-Eingang und Zoo-Shop.

Das 399 Plätze bietende Parkhaus ermöglicht im Erdgeschoss Platz für einen modernen Zoo-Eingang und einen attraktiven Zoo-Shop. Vom Auto gelangen die Besucher direkt in das Eingangsgebäude, wo sie alle Informationen finden. Ein schöner Zooshop hilft, den Zoobesuch abzurunden und Erinnerungen mit nach Hause zu nehmen. Bei dem 3,3 Millionen Euro teuren Projekt, das in Systembauweise von der Hirschberger Firma Goldbeck erstellt wird, stellte sich für Architekt Wolfgang Kessler vom Büro Kessler de Jonge vor allem eine Herausforderung: Wie stellt sich das Gebäude auf fünf Ebenen nach außen dar?  Die Gestaltung des Parkhauses kann sich sehen lassen, empfängt es doch den Besucher schon von Weitem mit zwei attraktiven, überdimensionalen Tiermotiven: Die gesamte Nord-Außenfassade zur Straße hin wurde mit Aluminium-Lamellen verkleidet, die von der einen Seite eine Elefantenherde zeigen und von der anderen Seite eine Zebraherde. Ein wahrer Blickfang. Die drei anderen Fassaden werden ab diesem Frühjahr vollständig begrünt.

Das Parkhaus ist öffentlich und in das Leitsystem des Uni-Klinikums eingebunden. Für Zoobesucher gibt es beim Parken einen Rabatt.