Zoo Heidelberg verschenkt 1.000ste Jahreskarte

Asiatische Elefanten im Zoo Heidelberg
Matschwetter in der Elefanten-WG. Foto: Susi Fischer/Zoo Heidelberg

Zoo erleben weiterhin beliebt, bereits über 900 Jahreskarten verkauft

Im beginnenden Frühling starten viele Besucher mit Kauf einer Jahreskarte alljährlich auch ihre ganz persönliche Zoosaison. Bereits jetzt wurden wie in den Vorjahren weit über 900 Jahreskarten verkauft und in den nächsten Wochen wird die 1.000ste Jahreskarte erwartet.

Wer alle Jahreszeiten gemeinsam mit den Zootieren erleben will, ist an jedem Tag im Jahr herzlich willkommen. Jahreskarteninhaber nutzen viele Gelegenheiten meist auch für Kurzbesuche. „Es ist ja auch schön zu beobachten, wie beispielsweise die Elefanten sich nach einem Regenschauer mit Schlamm bespritzen, was eben eher an Tagen stattfindet, an denen das Wetter wechselhaft ist und damit kein typisches Zoowetter. Da lohnt dennoch ein Kurzbesuch.“ erläutert Zoodirektor Dr. Klaus Wünnemann. „Im Herbst sind es vermutlich die schönen dichten Winterpelze, die sich die Tiere zulegen und im Frühling die farbenprächtigen Federkleider der Vögel und die ersten Jungtiere, die besonderes Interesse wecken – so hat jede Jahreszeit im Zoo ihren Reiz. Viele Besucher nutzen den Spaziergang durch den Zoo auch einfach  als willkommene Abwechslung im Alltag“. Mit zwölf Hektar Fläche und 180 Tierarten bietet der Zoo Heidelberg als größter Zoo in der Metropolregion ein breites Spektrum und ist beliebtes Ausflugsziel für Menschen aller Altersstrukturen und Einkommensklassen. In der Gewissheit, dass die Erlöse aus den Eintrittsgeldern sinnvoll zum Wohl der Tiere im Zoo und der Anlagen eingesetzt werden, dürfen die Besucher zu recht jederzeit exzellente Leistung für ihr Eintrittsgeld erwarten und das 365 Tage im Jahr.

Der anhaltende Zuspruch bei den Jahreskarten dokumentiert auch das Interesse der Heidelberger am Zukunftskonzept des Heidelberger Tiergartens. An vielen Stellen im Zoo können die Stammbesucher die Entwicklungen konstant mitverfolgen. In den nächsten Jahren stehen erneut große Projekte an: Da steht der Ausbau der Löwenaußenanlage, deren Fläche sich insgesamt versechsfachen wird, ebenso ganz oben auf der Liste wie der vergrößerte und neukonzipierte Streichelzoo. Mit beidem wird in diesem Jahr begonnen. Bereits ab Herbst diesen Jahres wird die Ausstellung und der Technikbereich des Heidelberger Siencecenters Explo als zusätzliche Bildungseinheit auf dem Zoogelände das Zooerlebnis ergänzen. Zudem schreiten die Vorbereitungen für das neue Konzept der Präsentation „Tiere Live“, bei der täglich viel Wissenswertes zu unterschiedlichen Tieren vermittelt werden kann, bereits gut voran.

„Wir freuen uns, dass jährlich rund 12.500 Besucher ihr Interesse an unserer Entwicklung mit dem Kauf einer Jahreskarte für den Zoo bezeugen. Das motiviert uns sehr bei der Planung der weiteren Entwicklungen.“ erklärt Dr. Wünnemann. „Stellvertretend für alle unsere Stammbesucher, möchten wir dem Käufer oder der Käuferin der 1.000sten Jahreskarte für diese Treue zum Zoo Heidelberg danken und 365 Tage Zoo verschenken.“ 

Dateien