Werden Sie Pate

Werden Sie Pate

Der Heidelberger Zoo möchte allen Menschen – ob groß oder klein – die Faszination der Natur näherbringen. Wer einmal die Schönheit, Eleganz und Farbenpracht von Tiger, Papagei und Co. live erlebt hat, bekommt ein Gefühl dafür, wie wichtig es ist, die Natur mitsamt ihren Tieren und Pflanzen zu erhalten. Die Tiere im Zoo sind Stellvertreter für die bedrohten Lebensräume ihrer nahen oder fernen Heimat. Sie alle sollen sich bei uns rundum wohlfühlen. Über 50 Mitarbeiter kümmern sich tagtäglich mit großem Engagement um unsere Tiere. Unsere Finanzmittel reichen jedoch nicht immer aus, um alle Gehege so zu verbessern, wie wir uns das wünschen. Spenden jeglicher Höhe helfen dabei, eine optimale Tierhaltung zu verwirklichen. Ihre Tierpatenschaft ist keine anonyme Spende, Sie übernehmen die Pflegekosten für ein Tier, dessen Wohlergehen Ihnen besonders am Herzen liegt. Sei es, weil Sie schon als kleines Kind für die Löwen geschwärmt haben oder weil Sie der Blick des Schimpansen irgendwie berührt. Vielleicht passt eines unserer Tiere sogar perfekt zu Ihrem Firmenlogo? Eine Patenschaft ist auch ein sehr originelles Geschenk. Ist Ihre Tochter nicht bei jedem Zoobesuch von den Eseln hingerissen? Erzählt Ihr Chef nicht ständig davon, wie er im letzten Urlaub einem Tiger ins Auge geblickt hat? Unsere Riesenschildkröte erinnert Sie vielleicht stark an Ihren Arbeitskollegen, für den Sie noch ein außergewöhnliches Jubiläumsgeschenk brauchen. Ihr Geld kommt in vollem Umfang Ihrem Patentier zugute. Ein Beispiel: Zur Pflege der Orang- Utans gehört nicht nur das Futter, das aus mehreren Kilo Obst, Gemüse, Kartoffeln, Brot, Sonnenblumenkernen, Nüssen und etwa 1 Liter Tee pro Tag besteht. Der Käfig wird täglich gereinigt und mit Stroh sowie frischem Laub bestückt. Darüberhinaus muss die „gute Stube“ eines Affen immer wieder mit Stämmen und Seilen ausgestattet werden, um neue Klettermöglichkeiten zu bieten. Natürlich kann auch ein Orang-Utan einmal krank werden, ein fachkundiger Tierarzt sorgt dann für die nötige medizinische Versorgung. Unseren Tieren soll es im Zoo nicht langweilig werden. Deshalb werden Futterboxen und Termitenhügelnachbildungen gebaut, in denen die Orang-Utans nach Leckereien angeln. Damit die Affen bei der wöchentlichen Malstunde nach Herzenslust kreativ sein können, sollte immer genug Fingermalfarbe und festes Zeichenpapier bereit stehen. Werden Sie Tierpate im Zoo Heidelberg!

Mit freundlichen Grüßen

Sandra Reichler, Kuratorin