„Tag des Hundes“ am 4. Juni 2017 im Zoo Heidelberg

„Tag des Hundes“ am 4. Juni 2017 im Zoo Heidelberg (Foto: Zoo Heidelberg)
„Tag des Hundes“ am 4. Juni 2017 im Zoo Heidelberg (Foto: Zoo Heidelberg)

Spannende Infos rund um die treuen Vierbeiner

Sie sind beliebte Haustiere und werden als „Bester Freund des Menschen“ bezeichnet: Hunde. Am kommenden Sonntag, 4. Juni, können Zoobesucher beim „Tag des Hundes“ mehr über die treuen Vierbeiner erfahren. Verschiedene Vorführungen und ein Infostand sorgen auf der Wiese neben den Rhesusaffen von 11 Uhr bis 16 Uhr für ein abwechslungsreiches Programm.

Bei zwei Vorführungen, jeweils um 12 Uhr und um 15 Uhr, zeigen die Mitglieder des Vereins für Hundezucht und Hundesport Plankstadt e.V. mit ihren treuen Hausgenossen ihr Können. Hundesport ist Bewegung, Spaß, Disziplin und Wettbewerb zugleich. Bei unterschiedlichen Übungen, wie einem Hindernislauf oder einem Longier-Kreis können Besucher die Trainingseinheit hautnah miterleben.

Dazwischen gibt um 14 Uhr die Hundeschule Hunde-Nachhilfe Mannheim einen Einblick in ihre Arbeit. Hier erfahren die Zoobesucher, was es mit Dummy-Training und Trickdogging auf sich hat.

Wer wissen will, welche Aufgaben ein Rettungshund hat und was er dafür lernen muss, findet von 11 bis 16 Uhr beim Infostand der Rettungshundestaffel des DRK Mannheim den richtigen Ansprechpartner. Damit Rettungshunde bei der Suche nach vermissten Personen helfen können, bekommen sie bei der Rettungshundestaffel eine spezielle Ausbildung.

Auch den eigenen Hund dürfen Besucher gerne in den Zoo mitbringen, denn im Heidelberger Zoo sind Hunde erlaubt. Dabei gilt es zu beachten, dass die Vierbeiner an der Leine geführt werden und vor den Tierhäusern warten. Einem gemeinsamen Zoobesuch am „Tag des Hundes“ oder auch am Wochenende steht so nichts mehr im Wege.

Dateien