Liebespfeil brachte die entscheidenden Punkte

Der Zoo holt beim Stadt-Land-Quiz den Sieg für Heidelberg. Foto: Zoo Heidelberg
Der Zoo holt beim Stadt-Land-Quiz den Sieg für Heidelberg. Foto: Zoo Heidelberg

Der Zoo holt für Heidelberg den Sieg beim Stadt-Land-Quiz

Auf der Jagd nach den meisten Punkten beim Stadt-Land-Quiz des SWR-Fernsehen mit Moderator JensHübschen lieferten sich Heidelberg und Kaiserslautern ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Nach vielen kniffligen Fragen und Rätseln gewann der Zoo Heidelberg für seine Stadt letztendlich das beliebte Duell mit 790 zu 780 Punkten. Genau eine Antwort machte in der letzten Raterunde den Unterschied und führte Heidelberg zum Sieg.

In der ganzen Stadt galt es knifflige Aufgaben rund um Tiere und Natur zu lösen. Mal handelte es sich um Wissensfragen, mal um Schätzfragen oder Worträtsel. Auch die Besucher im Zoo Heidelberg erspielten hierbei wertvolle Punkte – doch in Kaiserslautern waren ebenfalls viele richtige Antworten dabei.

Zusätzlich benannte jeder Zoo zwei Experten, die ein Bilderrätsel zur Stadt und eine Schnellraterunde meistern mussten. Für Heidelberg gingen Zoodirektor Dr. Klaus Wünnemann und Liane Winter, Leiterin des Service-Centers, ins Rennen. Das Bilderrätsel, bei dem ein Ort in Heidelberg und ein Ort in Baden-Württemberg gesucht wurden, war eine harte Nuss. Die entscheidenden Hinweise kamen von Heidelberg Marketing und Dominik Winkel, Tierpfleger im Zoo Heidelberg. Kaiserslautern zog jedoch gleich nach und lieferte die richtigen Antworten auf ihr Bilderrätsel. Noch gab es also keinen klaren Favoriten.

Im Endspiel, bei einer Schnellraterunde, mussten die Experten insgesamt fünf tierische Fragen lösen. Erst hier, in der finalen Runde, stellte Moderator Jens Hübschen dann die alles entscheidende Frage. „Weinbergschnecken sind Zwitter. Wie pflanzen sie sich fort?“, wollte er wissen. Zoodirektor Dr. Wünnemann hatte die richtige Antwort sogleich parat: „Sie schießen Liebespfeile aufeinander.“ Beim Paarungsspiel richten sich Weinbergschnecken gegeneinander auf, pressen ihre Kriechsohlen aufeinander und geben dann einen Kalkpfeil, den sogenannten Liebespfeil, in den Fuß des Partners ab. Mit diesem Liebespfeil übertragen die Schnecken ein Sekret, das für eine erfolgreiche Fortpflanzung wichtig ist. Die Experten in Kaiserslautern konnten diese Frage nicht beantworten. Somit stand der Sieger fest: Mit zehn Punkten Unterschied gewann Heidelberg das Duell. In Heidelberg erspielte das Team im Zoo insgesamt 790 Punkte, in Kaiserslautern 780 Punkte.

Der Zoo Heidelberg bedankt sich bei allen Besuchern, Mitarbeitern und allen weiteren Unterstützern, die fleißig Punkte für Heidelberg gesammelt haben. Ein Dank gilt auch den „Gegnern“ aus Kaiserslautern für das tierisch spannende Rate-Duell.

Dateien