Artenschutz

Eigensinniger Außenseiter entpuppt sich als liebevoller Vater

Mähnenibis-Männchen mit und zwei Jungen im Nest

Erfolgreiche Aufzucht seltener Mähnenibisse im Zoo Heidelberg 

Der Mähnenibis [Lophotibis cristata] ist eine Vogelart, die in den Wäldern Madagaskars beheimatet ist.  Mit ihren langen Schnäbeln suchen Mähnenibisse meist paarweise nach Insekten und Kleingetier. Auffällig und namensgebend sind der lange Federschmuck am Kopf und das ungewöhnliche, mantelartige Schultergefieder.

Dateien

Verheerender Diebstahl wirft Artenschutzprojekt in Indonesien um Jahre zurück

Star stehend in hohem Gras

Ein dreister Diebstahl mit verheerenden Folgen wirft ein  Artenschutzprojekt in Indonesien, das auch vom Zoo Heidelberg unterstützt wird, um Jahre zurück. Für die Mitarbeiter vor Ort und die vielen internationalen Unterstützer hat diese katastrophale Situation dem Kampf um den Erhalt der Schwarzflügelstare eine neue Brisanz verliehen.

Simon Bruslund, Kurator, Zoo Heidelberg

Dateien

Sommertour Minister Alexander Bonde - Besuch im Zoo Heidelberg zum Feldhamsterschutz in Baden-Württemberg

Heidelberg, 2. August 2013, S. Richter  Im Rahmen seiner diesjährigen Sommertour am 25. Juli informierte sich der Landwirtschaft- und Naturschutzminister Alexander Bonde auf Anregung des NABU Baden-Württemberg  über Aktivitäten zum Feldhamsterschutz.

Zum Presseartikel Focus online

Hintergrund

Naturschutzstrategie

Artenschutztag „Südostasien“ im Zoo Heidelberg. Europaweite Kampagne zum Schutz bedrohter Tierarten

Heidelberg, 9. Juli 2013, S. Richter  Am Sonntag, 14. Juli, steht der Zoo Heidelberg ganz im Zeichen des Schutzes bedrohter Tierarten in Südostasien. Im Zuge der Beteiligung des Zoos an der europaweiten Artenschutzkampagne „Südostasien 2013“ können sich Besucher an diesem Tag zwischen 11.00 und 17.00 Uhr über verschiedene Projekte zur Erhaltung dieses faszinierenden Lebensraums informieren und an spannenden Aktionen teilnehmen.

Zoo Heidelberg aktiv im Naturschutz auf drei Kontinenten

Heidelberg, 4.01.2013, S. Richter  Der Schutz der natürlichen Vielfalt ist eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zeit. Immer stärker greift der Mensch in die Natur ein, weltweit weicht der Lebensraum vieler Tier- und Pflanzenarten den menschlichen Aktivitäten, werden Tiere aus unterschiedlichen Gründen gejagt und getötet. Der Zoo Heidelberg zählt daher den Artenschutz zu seinen Kernaufgaben und engagiert sich aktiv auf drei Kontinenten.

Einsortiert in:

Sumatratiger „Asim“ ist nicht mehr alleine – „Tila“ ist vom britischen Zoo Chester an den Neckar gezogen

Heidelberg, 29. November 2012, S. Richter  Frohe Nachrichten aus dem Zoo Heidelberg. Mit der Ankunft des gut einjährigen Tigerweibchens „Tila“ aus dem britischen Zoo Chester lebt nun wieder ein junges Sumatratiger-Paar am Neckar.
Tila traf am Samstag, 24. November wohlbehalten im Zoo Heidelberg ein. „Sie hat ihr neues Gehege ohne jede Aufregung betreten, gleich am ersten Tag gefressen und sich dann für die Nacht in ihre Schlafbox zur Ruhe gelegt“, berichtet Jörg Kubacki, Revierleiter bei den Raubtieren im Zoo Heidelberg.

Zoo - wozu? Dr. Klaus Wünnemann & Jörg Tröger im Gespräch

Mittwoch, 7. November, 20.00 Uhr
Veranstaltungsort: Deutsch-Amerikanisches Institut (dai) in Heidelberg

Eintritt:
Regulär 8.00 Euro
Ermäßigt 5.00 Euro
Mitglieder 4.00 Euro

Mehr als 600 000 Menschen jährlich besuchen den Heidelberger Zoo, etwa 50 Millionen Besucher sind es in deutschen Zoos und Wildparks insgesamt, mehr als doppelt so viele wie zu Spielen der Fußballbundesligen gehen.

Einsortiert in:

EAZA Ape Campaign 2011 - Wir sagen DANKE

Die europaweite Kampagne zum Schutz der bedrohten Menschenaffen 2011, an der sich der Zoo Heidelberg mit Veranstaltungen und der „Handysammelaktion“ beteiligte, hat zu einem erfreulichen Ergebnis geführt. Zwischen Februar und Oktober 2011 konnte der Zoo knapp 4.000 Euro an Spenden für die Menschenaffen-Kampagne des Europäischen Zooverbandes (EAZA) sammeln. Hierfür wurde der Tiergarten Heidelberg von der EAZA nun mit dem „Bronze-Award“ ausgezeichnet. An dieser Stelle bedankt sich der Zoo ganz herzlich bei den vielen fleißigen Spendern und Unterstützern, ohne die dieses Ergebnis nicht zu schaffen gewesen wäre.

Feldhamster

Wiederansiedelungsprojekt für den Europäischen Feldhamster

Auch direkt vor unserer Haustür unterstützen wir ein Artenschutzprojekt.

Einsortiert in:

WAPCA

WAPCA

Das Hauptziel der WAPCA (West African Primate Conservation Action) ist der Schutz der verschiedenen Primatenarten des westafrikanischen „Upper Guinean Forest“. Die dort lebenden Affenarten sind alle in ihrer Anzahl stark dezimiert und einige stehen sogar vor der Ausrottung. Auch die in unserem Zoo gezeigte Roloway-Meerkatze gehört zu den stark gefährdeten Arten.

Aktuell: Hier können Sie einen spannenden und informativen Film über das WAPCA-Artenschutzprojekt anschauen:

Dateien
Inhalt abgleichen