Im Zoo Heidelberg beginnt die Adventszeit

Die Erdmännchen betrachten neugierig den ersten Schnee. (Foto: Fischer)
Die Erdmännchen betrachten neugierig den ersten Schnee. (Foto: Fischer)

1. Weihnachtsmarkt im Zoo am 26. und 27. November

Dieses Jahr hat sich der Zoo Heidelberg zur Adventszeit etwas Besonderes einfallen lassen. Am 1. Adventswochenende, dem 26. Und 27. November, findet der erste Weihnachtsmarkt im Zoo statt. Und das erste Geschenk gibt es bereits am Eingang: An diesem Wochenende kostet der Eintritt in den Zoo Erwachsene nur 5 Euro und Kinder nur 2,50 Euro.

Während die Zootiere sich langsam auf den Winter einstellen, ihr wundervolles Winterfell anlegen wie die Steppenfüchse oder das Winterlager auspolstern wie die Präriehunde, können die Zoobesucher ein besonderes Programm erleben.

Weihnachtsmarktstände zum Verweilen, Stöbern und Mitmachen
Bei Glühwein, Kinderpunsch und anderen Leckereien erleben die Besucher den winterlichen Zoo in einer besonderen Atmosphäre. Weihnachtsstände präsentieren eine interessante Auswahl handgefertigter Produkte und laden zum Schauen und Stöbern ein. Im Zooshop gibt es an beiden Tagen 20 % Rabatt auf ausgewählte Shop-Produkte. Die Nachwuchskräfte des Zoos bieten selbst gestaltete Weihnachtsgestecke an und am Stand der Zooschule können Kinder selbst kreativ werden. Das Explo und das Lernlabor sind mit spannenden Experimenten ebenfalls vertreten, die nicht nur Kinderaugen zum Staunen bringen werden. Bei der Zoo-Tombola der Tiergartenfreunde gibt es viele tierische Preise zu gewinnen. Die Erlöse aus dem Verkauf der Gestecke sowie aus der Zoo-Tombola kommen den Artenschutzprojekten des Zoos zugute.

Ökologisches Kinderkarussell, Mini-Expressbahn und zwei Chöre sorgen für Unterhaltung
Die Besucher erwartet im Zoo abwechslungsreiche Unterhaltung: Ein ökologisch angetriebenes Kinderkarussell und eine Rundfahrt mit einer Mini-Express-Eisenbahn versprechen Spaß für Groß und Klein. Der Wilhelma-Chor und der Heidelberger Kinderchor gestalten am ersten Adventswochenende jeweils um die Mittagszeit den musikalischen Rahmen mit Auftritten und sorgen mit weihnachtlichen Liedern für ein stimmungsvolles Ambiente.

Verlängerte Öffnungszeiten bis 19 Uhr
Auch wenn Bereiche mit Tieren, die in ihrer Nachtruhe nicht gestört werden sollen, ab Einbruch der Dunkelheit geschlossen sein werden, bleibt Zeit für einen gemütlichen Spaziergang durch den abendlichen und winterlichen Zoo. Der Zoo und der Weihnachtsmarkt haben an beiden Tagen zwei Stunden länger bis 19 Uhr geöffnet. 

Dateien