Aktuelles

Drei Mal Lebensfreude pur: Erneut Nachwuchs bei den Erdmännchen

Nachwuchs Erdmännchen

Heidelberg, 16. Oktober 2013, S. Richter  Die Erdmännchen-Wohngemeinschaft im Zoo hat erneut Zuwachs bekommen. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr wurden vor wenigen Wochen drei gesunde Jungtiere geboren, die mit ihrem verspielten, übermütigen Verhalten große und kleine Besucher in Entzücken versetzen.

Einsortiert in:

Liebevolle Handaufzucht

Ein kleiner Furchenschnabel-Bartvogel wächst bei seinem Pfleger auf

Heidelberg, 2. Oktober 2013, S. Richter  Im Zoo Heidelberg gibt es seltenen Nachwuchs bei den im Senegal beheimateten attraktiven Furchenschnabel-Bartvögeln. Der erst drei Wochen alte Jungvogel ist schon jetzt ein kleiner Star. Nicht nur die Umstände seiner Geburt waren ungewöhnlich – er schlüpfte im Auto seines Pflegers aus dem Ei – als Handaufzucht wächst er jetzt bei seinen menschlichen Zieheltern heran und gedeiht prächtig.

Abenteuer pur – bald ist die Arche zum Entern bereit!

Eingezäunte Baustelle des Holzspielplatzes, der sich im Aubau befindet

Heidelberg, 24. September 2013 S. Richter  Im Zoo Heidelberg entsteht auf dem Spielplatzgelände am Parkhaus ein riesiges Schiff ganz aus Holz. Schon beim ersten Anblick kommt man aus dem Staunen nicht heraus. Meterhohe Segelmasten ragen in den Himmel, das Schiff erstreckt sich auf eine Länge von über 60 Meter. Die Firma „Künstlerische Holzgestaltung Bergmann“ baut im Zoo mit der „Arche Noah“ ein unkonventionelles Spielgerät, das Kindern kreative Spielerlebnisse ermöglich, die einzigartig sind. Bald ist die Arche zum Entern bereit. 

Dateien
Einsortiert in:

Ausstellung Shona-Art

Übergebene Skulptur mit Künstlern, Spenderin und dem Zoodirektor

Einige der schönen Skulpturen bleiben dank großzügiger Spender dem Zoo und seinen Besuchern erhalten.

Heidelberg, 13. September 2013  S. Richter  Der Zoo Heidelberg sieht dem Ende der erfolgreichen Ausstellung „Shona-Art im Zoo“ mit etwas Wehmut entgegen. Drei Jahre lang zeigte der Zoo über 40 Skulpturen berühmter Steinbildhauer aus Zimbabwe. In dieser Zeit konnten viele Zoobesucher mit den Künstlern aus Harare und Tengenenge ihre eigenen Werke erschaffen und dabei viel von den Menschen und der Kultur in Zimbabwe lernen.

Dateien

Speckgesunder Nachwuchs bei den Mähnenrobben. Der kleine Pedro ist schon ein echter Dickkopf

Heidelberg, 11. September 2013, S. Richter  Bei den Mähnenrobben im Zoo Heidelberg gibt es Nachwuchs: Bereits am 21. Juli brachte Robbenweibchen Holly nach einer Tragzeit von knapp einem Jahr ihr erstes Jungtier zur Welt. Der Nachwuchs ist ein Bulle und hat von den Pflegern den Namen „Pedro“ bekommen. Sobald das Robbenbaby an Land und im Wasser geschickt genug ist, kommt es gemeinsam mit seiner Mutter zur Gruppe. Bis dahin können Zoobesucher den knuffigen Wonneproppen im „Mutter-Kind-Becken“ bei seinen Tauch- und Schwimmübungen beobachten.

Einsortiert in:

Finissage Shona-Art am 21. September Bildhauerkunst aus Zimbabwe und Workshops noch bis Ende September

Heidelberg, 5. September 2013, S. Richter  Zoobesucher, Kunstliebhaber und Kaufinteressenten können sich noch bis Ende September 2013 an den beeindruckenden Shona-Art-Skulpturen im Zoo Heidelberg erfreuen und selbst eigene Kunstwerke erschaffen. Ab sofort gewährt Shona Art auf alle ausgestellten Objekte 20 % Rabatt! Ausgenommen von diesem Angebot sind alle kleinen Objekte am Steinbildhauer-Arbeitsplatz auf der Flamingowiese unter einem Verkaufswert von 500 Euro. Die Steinbildhauerworkshops mit den zimbabwischen Bildhauern Daina Nyakudya und Tago Tazvitya laufen noch bis zum 29. September.

Einsortiert in:

Studieren ganz nahe bei den Tieren. Einmal im Jahr findet das Seminar „Tiergartenbiologie“ statt

Heidelberg, 30. August 2013  S. Richter  Der Zoo Heidelberg bietet für Studierende der Biowissenschaften der Universität Heidelberg einmal im Jahr zwei Lehrveranstaltungen zum Thema „Tiergartenbiologie“ an. Das Seminar und das anschließende Praktikum erfreuen sich bei den Studenten aufgrund der engen Verzahnung von Theorie und Praxis großer Beliebtheit.

Gewichtskontrolle bei den Riesen. Einmal im Jahr werden im Zoo Heidelberg die Seychellen-Riesenschildkröten gewogen

Heidelberg, 22. August 2013, S. Richter  Sie sind friedlich, schwergewichtig und haben die Ruhe weg. Selbst beim jährlichen Wiegen wirken die Seychellen-Riesenschildkröten im Zoo Heidelberg erstaunlich gelassen. Die regelmäßige Gewichtskontrolle bietet Pflegern und Tierärzten wichtige Informationen über die Gesundheit der Tiere. Plötzliche starke Gewichtsveränderungen in beide Richtungen geben Aufschluss über eventuelle Krankheiten. Das Gewicht des Tieres ist nicht nur wichtig, um Medikamente richtig zu dosieren. Es hilft auch dabei, die richtige Futterration zu bestimmen. Ergebnis der Wiege-Aktion: Alle acht Riesen haben in einem normalen Maß leicht zugenommen und sind gesund und munter.

Nachwuchs bei den zotteligen Poitou-Eseln Der kleine Hengst ist ein echter Springinsfeld

Heidelberg, 14. August 2013, S. Richter  Besucher des Heidelberger Zoos freuen sich sichtlich über den temperamentvollen Nachwuchs bei den Poitou-Eseln. Mit seinen großen Augen, dem samtweichen, noch fast schwarzen Fell, den ewig langen Stelzenbeinen und den aufmerksam nach vorne gerichteten Riesenohren ist das Fohlen dieser großen Eselrasse ein schlichtweg entzückender Anblick. Mutter Resi  brachte ihren Sohn Ende Juni zur Welt und ist eine perfekte Mutter, die sich liebevoll um ihren Kleinen kümmert und seinen großen Appetit stillt.

Einsortiert in:

Tiergartenfreunde spenden 15.000 Euro für den Umbau des Löwengeheges

Heidelberg, 5. August 2013, S. Richter  Der Verein der Tiergartenfreunde Heidelberg e.V. überreichte dem Zoo einen Scheck in Höhe von 15.000 Euro für den geplanten Umbau des Löwengeheges. „Ich bedanke mich ganz herzlich für die Spende und freue mich, dass sich die Tiergartenfreunde so engagiert und tatkräftig unseren wichtigen Projekten annehmen“, sagte Zoodirektor Dr. Klaus Wünnemann bei der Scheckübergabe.Wünnemann hofft, dass weiterhin vieleSpenden für den Umbau der Anlage zusammenkommen.

Inhalt abgleichen