Aktuelles

Sonnenmilch für Borstentiere

Tierpfleger beim Einsprühen kleiner Ferkel zum Schutz vor der Sonne

Die 25 Ferkel des Zoo Heidelberg springen, buddeln und raufen bei gutem Wetter fast den ganzen Tag auf der Freianlage. Selbst zum säugen legen sich die beiden Muttersauen Juli und Dolores gerne in die Sonne. Doch die macht einem Teil der drei Wochen alten Ferkel Probleme: Während die Ferkel von Dolores der Rasse Duroc entsprechend dicht behaart und braun gefärbt sind, haben Julis schwarz-weiße Ferkelchen keinen natürlichen Sonnenschutz – und damit einen Hang zum Sonnenbrand. „Wenn die Kleinen schweinchenrosa sind, dann ist das schon eine Reaktion auf das viele Sonnenlicht und wir müssen schützend eingreifen.“ erklärt Zoodirektor Dr. Klaus Wünnemann.

Dateien

Quietschfidele Schweinebande erobert die Besucherherzen

Ferkel schaut in die Kamera

Am Gehege der Hausschweine drängen sich die Zoobesucher und schauen belustigt einer ganz besonderen Rasselbande zu. 25 quirlige Ferkel toben übe­­­r die Anlage, buddeln im Sand, säugen und kuscheln sich an ihre Mütter.

Dateien

Elefant Ludwig gut im Zoo Heidelberg angekommen

Elefant Ludwig ist der Neuzugang in der Jungbullen-WG

Ein Bayer in Heidelberg

Am Dienstag, den 12. Mai gab es einen Sondertransport von München nach Heidelberg: Der 1,6 Tonnen schwere, vierjährige Elefantenbulle Ludwig zieht in einem Spezial-LKW in die Elefanten-Junggesellen-WG im Zoo Heidelberg um. Alles lief bestens.

Dateien

Freunde fürs (Er)Leben

Scheckübergabe vor Bärenanlage

Tiergartenfreunde übergeben Spendenscheck über 15.000 Euro an Zoo Heidelberg

Die Veränderungen im Zoo erfreuen auch die Mitglieder des Tiergartenfreunde Heidelberg e.V., der den Zoo bereits seit über 80 Jahren unterstützt. Besonders die in Kürze fertiggestellte Erweiterung der Bärenanlage zeigt die eingeschlagene Richtung der Zoo-Entwicklungen in den nächsten Jahren.

Dateien

Voi Nam ist aus der Elefantenbullen-WG ausgezogen

Elefant Voi Nam vor Apfelschriftzug

Glücklicher Abschied mit besten Wünschen aus dem Zoo Heidelberg

Abschied und Neuanfang sind eng miteinander verknüpft. Auch der Abschied von dem Asiatischen Elefanten Voi Nam, den am vergangenen Freitag zahlreiche Gäste des Zoo Heidelberg mitfeierten, bedeutet einen Neubeginn für den 13 Jahre alten Jungbullen.

Dateien

Voi Nam geht zurück nach Leipzig

Abschied eines Elefantenbullen im Zoo Heidelberg

In der Wohngemeinschaft der jungen Wilden rückt der Abschied des größten Elefantenbullen näher. Nach knapp 5 Jahren wird der stattlich herangewachsene Bulle Voi Nam die Junggesellen-WG verlassen und in seinen Heimatzoo nach Leipzig zurückkehren.

Dateien

Nachwuchs in der Elefantenjungbullen-WG

Elefant Ludwig aus München

Ein neuer Mitbewohner kommt aus München

Im Mai wir der junge Ludwig (4) aus Bayern in die Heidelberger Wohngemeinschaft bei den Elefanten einziehen. Der 1,6 t schwere Asiatische Elefant aus München wird das jüngste Mitglied in der Bullengruppe, die erst im Herbst letzten Jahres Khin Yadanar Min als Neuzugang begrüßte.

Dateien

Ergebnisse Löwenlauf 2015 online

Foto mit Start der Läufer

Die Platzierungen und einige Impressionen des Lauftags finden Sie hier online auf unserer Webseite.

Der Zoo Heidelberg trauert um einen seiner treuesten Freunde.

Klaus Tschira

geboren am  7. Dezember 1940
gestorben am 31. März 2015

Die Familie Tschira hat den Zoo über viele Jahre großzügig unterstützt und zählte zu den ersten Tierpaten. Im Laufe der Jahre wurden Eulen, Menschenaffen, Trampeltiere und viele andere zu Patenkindern von Klaus und Gerda Tschira, von ihren Kindern und ihren Freunden.

Auch die Klaus Tschira Stiftung hatte stets ein offenes Ohr für interessante Projekte im Zoo und fördert einige der wichtigsten Entwicklungen, vor allem in Bildungsbereich und in der Forschung.

Inhalt abgleichen