Aktionstag zugunsten der bedrohten Menschenaffen im Zoo Heidelberg

Orang-Utan Ujian malt gerne und betrachtet sein Werk. Foto von Heidrun Knigge

Heidelberg, 12. Juli 2011 / S. Richter Am Sonntag, den 17. Juli steht der Zoo Heidelberg ganz im Zeichen des Schutzes der Menschenaffen. Im Zuge der Beteiligung des Zoos an der Artenschutzkampagne „Ape Campaign 2011“ können sich die Besucher an diesem Tag auf spannende, interaktive Weise über verschiedene Projekte zur Erhaltung unserer nächsten Verwandten informieren.

Der Erlös der jeweiligen Aktionen fließt in Maßnahmen, die in verschiedenen afrikanischen Ländern sowie in Indonesien zur Bewahrung des natürlichen Lebensraumes und der Eindämmung der Jagd auf Menschenaffen beitragen. Besucher können sich auf ein vielfältiges Angebot freuen, es ist für Jeden etwas dabei. Infostände geben Auskunft über das Leben und die Bedrohung der beeindruckenden Tiere, während sich die Kleinsten beim Kinderschminken in ihren Lieblingszoobewohner verwandeln oder eben diesen beim Malwettbewerb der Zooschule zu Papier bringen: Es winken tolle Preise! Als schöne Erinnerung an diesen Tag besteht außerdem die Möglichkeit selbst einen Button mit Menschenaffen-Motiven anzufertigen oder künstlerische Fotoportraits der Tiere zu erwerben. Einige der Menschenaffen, darunter der pfeifende Orang-Utan Ujian, sind wahre Künstler und greifen gerne zur Kindermalfarbe. Die Werke, die dabei entstehen, können ebenfalls erstanden werden. Die Menschenaffen selbst können am besten während der kommentierten Fütterungen beobachtet werden. Um 11.00 Uhr werden zunächst die Orang-Utans gefüttert, bevor um 14.30 Uhr die Gorillas versorgt werden. Um 15.00 Uhr gibt es ein spaßige Aktion bei den Rhesusaffen: Für diese können Besucher Päckchen mit leckerem Inhalt packen! Wilde Unterhaltung garantiert auch die Hunde-Agility-Vorführung, bei der um 12.00 Uhr auf der großen Flugwiese im Eingangsbereich zehn Hunde über einen Hindernisparcours jagen. Für die Leseratten unter den Besuchern steht ein bunter Bücherflohmarkt bereit, der nach Herzenslust durchstöbert werden kann. Am Häuschen der Tiergartenfreunde gibt es leckere Waffeln! Darüber hinaus ist am Ausgang des Menschenaffenhauses ein Sammelbehälter für alte und defekte Handys zu finden. Das Recyceln von Mobiltelefonen verhindert, dass durch den Abbau des Erzes Coltan, welches als Metall verarbeitet Bestandteil eines jeden Handys ist, die Lebensräume der Tiere zerstört werden.
Der Aktionstag zugunsten der bedrohten Menschenaffen verspricht nicht nur vielseitige Unterhaltung. Mit dem Besuch leisten Zoogäste gleichzeitig auch einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Menschenaffen.