1.000ste Jahreskarte an Familie Dietzsch überreicht

Foto der Familie mit Zooleitung
Große Freude bei Familie Dietzsch. Foto: Zoo Heidelberg

Zoo Heidelberg gratuliert zu  einem Jahr Freieintritt

Sie kommen seit vielen Jahren immer wieder gerne in den Zoo Heidelberg. Anne Dietzsch kennt den Zoo bereits seit Kinderzeiten, als sie oft mit ihren Großeltern hier war. Immer wieder gibt es was Neues zu erleben, aber das hätte sie nicht erwartet.

Als Christian Dietzsch am Donnerstagnachmittag die Jahreskarte für die Familie verlängern wollte, griff die Dame am Empfang zum Telefon und informierte den Zoodirektor. Es war die 1.000ste Jahreskarte in diesem Jahr! Gemeinsam mit Frank-Dieter Heck, dem kaufmännischen Geschäftsführer, traf Zoodirektor Dr. Klaus Wünnemann bei der Familie ein und gratulierte persönlich und schenkte der Familie ein Jahr freien Eintritt. „Es hat uns sehr gefreut, dass es eine junge Familie ist, der wir für ihre langjährige Treue eine Freude bereiten können.“ erklärt Frank-Dieter Heck. Gemeinsam mit den drei Kindern kommt Familie Dietzsch regelmäßig in den Zoo. „Wir sind immer wieder gespannt wie sich der Zoo entwickelt. Das Bärengehe haben wir in allen Bauphasen erlebt.“ berichtet Christian Dietzsch. Anne Dietzsch verrät auch, dass es nicht nur der Spielplatz ist, der die Kinder in den Zoo lockt, denn die mögen viel lieber zu den Affen. „Aber eigentlich haben Sie ganz viele Lieblingstiere im Zoo: Die Elefanten, die Robben, die Affen und die Orang Utans, eben ganz besonders die Affen.“ Und dort wollten die Kinder Thea, Erik und die kleine Lene auch heute unbedingt hin.

Dass sich der Besuch noch vor den Osterferien für die Familie so rechnet, hatte Familie Dietzsch nicht erwartet. „Wir hatten eigentlich auch eher Ende des Monats damit gerechnet. Doch an den letzten Wochenenden kamen sehr viele Besucher, die den Zoo Heidelberg häufiger besuchen möchten.“ erklärt Zoodirektor Dr. Wünnemann den vorgezogenen Termin. „Wir haben uns beim Preis für die Jahreskarten auch bewusst dafür entschieden, dass es sich für die Besucher bereits ab dem fünften Besuch rechnet. Da lohnt es sich bereits, wenn man zu jeder Jahreszeit ein oder zwei mal vorbeikommt.“

Da der Zoo zu jeder Jahreszeit jeden Tag geöffnet hat, nutzen die meisten Jahreskartenbesitzer ihre Karte deutlich häufiger. Sei es für einen kurzen Spaziergang in der Parkanlage, für einen Abstecher zum großen Kinderspielplatz oder einfach um mal wieder beim Lieblingstier vorbeizuschauen. Viele der Stammbesucher kennen die Zootiere bereits von klein auf und begleiten die Entwicklung des Zoo Heidelberg mit großem Interesse. Bei Veranstaltungen im Zoo haben Besucher immer wieder Gelegenheit mehr über das Zoogeschehen und die Tierarten zu erfahren. Ein Teil der Eintrittsgelder fließt letztlich auch immer in die Projekte zum Artenschutz, die im Zoo Heidelberg einen hohen Stellenwert haben.

„Wir haben seit gut drei Jahren immer eine Jahreskarte. Da können wir die Veränderungen im Zoo und bei den Tieren zu den unterschiedlichen Jahreszeiten sehr gut miterleben. Es ist immer wieder spannend zu sehen, was sich so tut. Daher freuen wir uns sehr über das Geschenk der kostenlosen Jahreskarte und werden auch dieses Jahr wieder häufig vorbei schauen“ ergänzt Christian Dietzsch kurz und folgt dem Nachwuchs durch das große Zootor.

Damit stimmt er mit der Meinung zahlreicher Jahreskartenbesucher überein. Die Jahreskarten für den Zoo Heidelberg sind weiterhin nicht nur bei Heidelbergern beliebt. Beim größten Zoo in der Region zählen Gäste aus der gesamten Metropolregion zu den Stammbesuchern, die immer sich an den jahreszeitlichen Veränderungen in der Natur erfreuen. Im Frühjahr sind es prachtvolle Balzgefieder und -tänze bei den unterschiedlichen Vogelarten, im Sommer kommt das üppige Grün der Parkanlage hinzu, das im Herbst in bunte Farben übergeht und im Winter sieht man prächtige Winterpelze und -felle bei den unterschiedlichen Tieren. Alles in allem sind sich die Stammbesucher einig: Eine Jahreskarte für den Zoo lohnt sich. Jeden Tag wieder, 365 Tage im Jahr.

Foto oben: Familie Dietzsch mit Zoodirektor Dr. Klaus Wünnemann (hinten Mitte links) und dem kaufmännischen Geschäftsführer des Zoos (hinten Mitte rechts).

Dateien